HopfenfestGallimarktFreibadMuseum

 
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

20. Theater-Donnerstag-Saison startet im September


Bild zur Meldung: 20. Theater-Donnerstag-Saison startet im September



Die Mainburger Kulturreihe Theater-Donnerstag startet am 29.09.2022 mit der ersten Aufführung in den Herbst und Winter. Einmal im Monat gastieren donnerstags von September bis März namhafte Kabarettisten und wortgewandte Unterhalter auf der Kleinkunstbühne im Saal des LSK-Theaters Mainburg. Karten sind als Abonnements im Losverfahren – oder als Einzelkarten im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Von „Aufbruch!“ bis „Weihnachtsgschicht“ versprechen verschiedenste Programme einen komisch satirischen Herbst und Winter 2022/2023.

Die Vergabe der Theater-Donnerstag-Abos erfolgt durch Los.

Abonnements für alle sechs Vorstellung sind zum Paketpreis von 90 Euro pro Person erhältlich. Wie letzte Saison entscheidet über die Vergabe der Abo-Karten und Sitzplätze das Los. Pro Bewerber werden bis zu 2 Karten-Abos ausgegeben. Richten Sie bei Interesse eine formlose E-Mail mit Namen, Anschrift und die Anzahl der gewünschten Abos (1 oder 2) an . Bewerbungen, die bis Montag 29. August 2022 eingehen, können berücksichtigt werden. Die Verlosung findet in KW 35 statt, sodass die Abholung und Bezahlung ab 5. September beginnen kann. Alle Bewerber erhalten detaillierte Informationen per Mail.

 

Einzelkarten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

Wer einzelne Aufführungen besuchen möchte, kann Einzelkarten im Vorverkauf für 17 Euro oder an der Abendkasse der jeweiligen Veranstaltung für 19 Euro erwerben. Der Vorverkauf für Einzelkarten beginnt ab 5. September 2022 bei der Stadt Mainburg über Christoph Kempf unter oder Tel. 08751 704-104.

 

Hygienekonzept und Corona

Die Stadt Mainburg weist als Veranstalter darauf hin, dass die zum jeweiligen Vorstellungstermin gültigen Vorgaben zum Infektionsschutz umgesetzt werden. Die Rücknahme von Karten ist nur im Falle einer Verschiebung oder Absage möglich. Eine Rückgabe aufgrund auferlegter Corona-Maßnahmen (z.B. Maskenpflicht, Impfnachweis udgl.) ist nicht möglich.

 

Das Programm und Künstler bieten Vielfalt von „Aufbruch!“ bis „Weihnachtsgschicht“.

Sarah Hakenberg ist am 29.09.2022 „Wieder Da!“. In ihrem gleichnamigen Programm hat sie wieder einmal eine Menge neuer mitreißender Schmählieder, raffinierte Protestsongs und unverfrorene Ohrwürmer geschrieben. Besser wird die Welt dadurch auch nicht, aber zumindest besser erträglich. Sarah Hakenberg füllt den Abend mit intelligenten Bosheiten, fröhlichem Charme und unwiderstehlicher Dreistigkeit.

 

Im Oktober fliegt am 27.10.2022 der nächste Blonde Engel in den Mainburger LSK-Saal; Blonder Engel steht für Sitzmusik mit raffinierten Texten, exzellentem Gitarrenspiel, schelmischer Selbstironie und unbändigem Improvisationstalent. Nackter Oberkörper, goldene Leggins, Engelsflügel und eine Bass-Stimme, um die ihn jeder Hollywood-Bösewicht beneidet – das sind die Markenzeichen des preisgekrönten Linzer Künstlers, bei dem auf der Bühne alles passieren kann. Himmlisch!

 

„A Weihnachtsgschicht“ geben am 24.11.2022 die beiden Münchner Kindl Amelia Diana und Andreas Bittl mal humorvoll, mal besinnlich. Die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens haben sie ins bayerische übertragen. Umrahmt wird die Erzählung mit altbairischen Weihnachtsliedern, gschertn Gstanzln und hintersinniger Wirtshausmusik. Ein Programm wie Weihnachten selbst: bsinnlich, bseelt und bsuffa.

 

Anfang 2023, am 12.01. präsentiert sich ein umtriebiger Satiriker und Autor mit allem, was er zu bieten hat; Thomas Kornmaier – Hatte Zeit: Zwölf Jahre Berlin - eine Zeit, die nicht spurlos an ihm vorüberging: Mit süddeutscher Unbekümmertheit spaziert der Exil-Badener durch absurde Alltagsbeobachtungen oder schlendert durch moralisches Sperrgebiet. Seine treffsicheren und schwarzhumorigen Pointen zwingen nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.

 

Auch im Februar geht es mit „Aufbruch“ weiter; Aufbruch in eine neue Ära? Aufbruch eingefahrener Denkweisen oder einfach nur der Aufbruch beim Wild- eine bayerische Antwort auf „des Pudels Kern“ von Goethe? So mehrdeutig wie der Titel sind auch seine skurrilen Geschichten und Gedankensprünge, Stefan Kröll wagt in seinem dritten Soloprogramm nicht weniger als den „Aufbruch“ aus dem Tal des Jammerns. Raus aus komplizierten Selbstmitleid, hinein in die Welt der schrägen Komik.

 

Zum Finale der 20. Theater-Donnerstag-Reihe unternimmt Eva Karl Faltermeier mit „TAXI. Uhr läuft.“ eine amüsante Fahrt durch die Irrungen des Lebens. Nicht immer wird man im Leben da abgeholt, wo man steht. Im Falle einer Taxi-Fahrt ist das schon so. Doch manchmal ist es im Leben nicht so einfach, den eigenen Standpunkt zweifelsfrei festzumachen. Eva Karl Faltermeier findet in ihrem neuen Programm heraus, wo wir alle abgeholt werden wollen, wohin die Fahrt geht und was sie uns kostet.

 

Weitere Informationen zum Programm unter www.mainburg.de/veranstaltungen

 
 Schnellnavigation
Notruf Telefon Plan Suche

 

 
 
Startseite     Kontakt     Login     Impressum     Datenschutz