Stadt Mainburg im Hopfenland Hallertau  |  E-Mail: info@mainburg.de  |  Online: http://www.mainburg.de

Bürgerserviceportal der Stadt Mainburg

Das neue Bürgerservice-Portal ist der Schlüssel zur Erledigung von Onlinegeschäften im Rathaus.

virtuell durch Mainburg

Erleben Sie die Stadt Mainburg im virtuellen Rundgang!

Aktuelles

Almut Roßmann nimmt Glückwünsche der Stadt entgegen
Anlässlich ihres 70. Geburtstages am vergangenen Dienstag besuchte 1. Bürgermeister Josef Reiser Medaillenträgerin Almuth Roßmann in ihrer Heimatstadt München. Diese nahm die herzlichsten Glückwünsche der Stadt im Beisein ihres Mannes, Dr. Heinrich Roßmann, entgegen. Die Eheleute, vor allen Dingen die Jubilarin, waren sichtlich erfreut, dass das Stadtoberhaupt zu ihrem Ehrentag den Weg in die Landeshauptstadt gefunden hat.  ...mehr
Kinderkrippe Spatzennest
Das Spatzennest lädt am 22.05.2017 zu einem öffentlichen Elternabend „Bei Wut und Trotz richtig reagieren" ein.  ...mehr
Kindergarten Am Gabis LSK
Die Schmetterlingsgruppe des Kindergartens Am Gabis durfte am 26.04.2017 einen Blick hinter die Kulissen des Mainburger Laienspielkreises tun.  ...mehr
Kartenverkauf Freibad
Saison- und Dauerkarten vom Freibad Mainburg sind ab sofort online erhältlich im neuen virtuellen Stadtportal  ...mehr
„Die Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen und quantitativ ausreichenden Kinderbetreuungs- und -bildungsangebots war und ist ein Handlungsschwerpunkt der Stadt“, versprach Bürgermeister Josef Reiser in seinem Bericht vor der Bürgerversammlung in der Stadthalle (wir berichteten). Auch künftig werde diese Aufgabe eine große Herausforderung sein. Der Jugendtreff auf dem ehemaligen RMM-Gelände war ein weiteres Themen, das an diesem Abend zur Sprache kam.  ...mehr
Je­der be­kommt ei­nen Platz
Zum „Runden Tisch“ aller Kindertageseinrichtungen traf sich Bürgermeister Josef Reiser, mittlerweile zum 17. Mal, im Städtischen Kindergarten Sandelzhausen mit den Leiterinnen der Kindertagesstätten, den Vertreterinnen des jeweiligen Sachaufwandsträgers sowie Stadträtin Annette Setzensack in ihrer Funktion als Referentin für Kindertageseinrichtungen zum Fachaustausch.  ...mehr
Der Dauerbrenner Stadtentwicklung und die Zukunft des alten Christlbräu-Gebäudes, in dem jahrzehntelang die Kultdisco „Club“ beheimatet war, aber auch ein erneuter Antrag des Bundes der Selbständigen (BDS) zur „Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit Mainburgs“ kamen in der schwach besuchten Bürgerversammlung am Freitagabend in der Stadthalle zur Sprache.  ...mehr
Logo des SUM - Stadtunternehmen Mainburg
Kartenverkauf im Mainburger Freibad
Der Kartenverkauf der Saison- und Dutzendkarten im Freibad beginnt am Dienstag, den 25. April. Der Beginn des Verkaufs hat sich wegen der Um- bzw. Herstellung der Chipkarten und der damit verbundenen EDV-Umstellung nochmals kurzfristig verzögert. Vor Beginn der B  ...mehr
Kindergarten Praktikanten
Mit Beginn des neuen Kita-Jahres haben gleich zwei städtische Einrichtungen eine neue Leiterin bekommen. Seit 1. September 2016 leitet den Kindergarten Schneckenheim die erfahrene Erzieherin Birgit Czekalla. Zum selben Zeitpunkt hat Julia Pürzer die Leitung in der Kinderkrippe „Spatzennest“ übernommen.  ...mehr
Angesichts der sprudelnden Steuerquellen und eines Etats ohne Neuverschuldung kam bei der Haushaltsdebatte der Fraktionen im Stadtrat kaum Kritik auf. „Trotz aller positiven Zahlen und Fakten sollten wir am Boden bleiben und sachlich weiterarbeiten“, erteilte Thomas Kastner (CSU) dem Ruf nach Steuer- und Abgabensenkungen eine klare Absage. „Dafür sind die vor uns stehenden Aufgaben schlichtweg zu groß.“  ...mehr
Meh­raus­ga­ben für Er­neue­rungs­maß­nah­men und Gar­ten des Kin­der­horts be­rei­ten Sor­gen
Vor der Generalversammlung des Frauenvereins Kinderhort erstattete Vorsitzende Katharina Ettenhuber ausführlich Bericht. Großes Thema ist nach wie vor die laufende Generalsanierung, die die ursprünglich errechnete Summe übersteigt. Auch der Zustand des Gartens ist nicht der beste und macht weitere Ausgaben erforderlich. Erhöht wurden der Jahresbeitrag und die Kindergartengebühren.  ...mehr
„Die finanzielle Lage unserer Stadt ist derzeit positiv zu bewerten, darum wollen wir auch wichtige Projekte, die wir im Stadtrat mit großen Mehrheiten beschlossen haben, vorantreiben“, sagte Bürgermeister Josef Reiser im Rahmen der Haushaltsdebatte im Stadtrat. Den Etat 2017 genehmigte das Gremium nicht zuletzt deshalb bei lediglich einer Gegenstimme, weil im laufenden und nächsten Jahr fast 16 Millionen investiert werden sollen – und das ohne einen Euro Neuverschuldung.  ...mehr
Logo des SUM - Stadtunternehmen Mainburg
Freibadsaison 2017
Derzeit laufen im Freibad die Arbeiten zur Neugestaltung des Eingangsbereichs und Renovierung der Umkleiden. Der Eingangsbereich erhält neue Drehkreuze mit einer elektronischen Zugangskontrolle und eine Überdachung. Ebenso werden die Leit- und Absperrelement erneuert.Künftig we  ...mehr
Kindergarten Am Gabis
Mit dem Erlös aus dem Elterncafe beim Tag der offenen Türe zum 40. Geburstag des Kindergartens, finanzierte der Elternbeirat einen Besuch der Dillinger Puppenbühne.  ...mehr
Musicalschule spielt „Tabaluga“
Die Hallertauer Mittelschule präsentiert wieder ein Musical: Viele Räume sind mit Plakaten und Bildern dekoriert. In der Stadt hängen die Plakate des „Hauskünstlers“ Heinz Geipel aus. Bei den Schülern und Lehrern ist das Lampenfieber ausgebrochen, obwohl es noch einige Tage bis zur Premiere in der Mittelschulhalle sind.

Mit dem Musiktheater „Tabaluga“ schlagen Regisseurin Annemarie Schreiegg, die auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet, und der musikalische Leiter Konrektor Reinhold Rückerl, eine Brücke zu den Anfängen des Erfolgsmodells  ...mehr
„Tannengrün“ bekommt neuen Schießstand
Mit einer Reihe von Wiedervorlagen hatte es der städtische Bau- und Umweltausschuss auf seiner Sitzung vom Dienstag zu tun. Grünes Licht gab er für den Neubau eines Schießstandes der Tannengrün-Schützen Unterwangenbach in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kirche im Ort.

Das dreieckige Grundstück Am Wangenbach 10, auf dem sich aktuell noch eine alte Lagerhalle befindet, ist seit geraumer Zeit im Besitz der Stadt.  ...mehr
„Investiv – zukunftsorientiert – schuldenfrei“. Mit diesen Schlagworten legten Bürgermeister Josef Reiser (SLU) und Stadtkämmerer Christian Winklmaier dem Stadtrat in dessen jüngster Sitzung den Haushalt 2017 vor. Trotz eines hohen Investitionsvolumens von 7,8 Millionen Euro ist keine Neuverschuldung nötig. Die Rücklagen werden sich nach der Etatplanung zum Ende des Jahres auf knapp sechs Millionen Euro belaufen, die Schulden auf 2,75 Millionen Euro sinken.  ...mehr
Schulverband geht die Generalsanierung der Mittelschule finanziell gut aufgestellt an
Der Schulverband geht die Generalsanierung der Hallertauer Mittelschule finanziell gut aufgestellt an. Wie mehrfach berichtet, wird der Startschuss für das Millionenprojekt, das sich in verschiedenen Abschnitten über mehrere Jahre hinziehen wird, an Ostern fallen. Die Jahresrechnung 2016, die jetzt in der Schulverbandsversammlung vorgelegt wurde, weist ein grundsolides Fundament auf, um das Vorhaben anzugehen.  ...mehr
Die diesjährige Bürgerversammlung der Stadt Mainburg findet am Freitag, den 7. April 2017 um 19.30 Uhr in der Stadthalle statt. Es ergeht herzliche Einladung an alle Gemeindebürger.  ...mehr
Stadtbaumeister Dempf mit GEFMA-Förderpreis ausgezeichnet
Im Rahmen der Fachmesse InservFM in Frankfurt wurden vom Deutschen Verband für Facility Management die GEFMA-Förderpreise verliehen. Unter den Preisträgern war in diesem Jahr Stadtbaumeister Ulrich Dempf, der für seine Abschlussarbeit im berufsbegleitenden Masterstudiengang Facility Management in der Fachkategorie Projektentwicklung ausgezeichnet wurde.  ...mehr
Gelungener Auftakt in Tourismussaison2
Am Messestand des Hopfenlandes Hallertau Tourismus e.V. auf der Freizeitmesse in München (wir berichteten) war am Faschingssonntag auch die Hopfenstadt als Aussteller vertreten. Dabei präsentierte Stadtentwicklerin Elke Plank den virtuellen Stadtrundgang, durch den die Besucher Mainburg am Bildschirm erkunden konnten. Von Rad- und Wanderwegen über Veranstaltungsinformationen hin zu Informationen über den lokalen Einzelhandel – besonders die Vielseitigkeit des Informationsangebots für Tagestouristen beeindruckte die Interessenten.  ...mehr
Satirischer Mutmacher zum Finale der 15. Staffel „TheaterDonnerstag“
Als Schluss- und Höhepunkt der 15. Staffel der beliebten Kleinkunstreihe „TheaterDonnerstag“ hat das Kulturreferat im Rathaus in Anbetracht des kleinen Jubiläums den Aufreger unter Deutschlands Kabarettisten, Christian Springer, engagiert. Um allen Kartenwünschen gerecht zu werden, findet die Vorstellung am 23. März, 20 Uhr, im Christlsaal statt.  ...mehr
Flyer Mainburg
Laden Sie hier unseren neuen Flyer herunter!  ...mehr
virtuell durch Mainburg
Digitale Tourismus-Information & vieles mehr  ...mehr
Lustig und erfolgreich 1
Am Ende brannte das Etablissement ab. Ein durchaus würdiger Abschluss für die erfolgreiche Ausstellung über den Mainburger Sexfilmer Alois Brummer im Stadtmuseum. Seine Filme lockten über 1 000 Besucher an, allein 50 kamen am letzten Tag und machten es sich in den alten Kinosesseln gemütlich.  ...mehr
Der mit 1 000 Euro dotierte Umweltpreis der Stadt geht in diesem Jahr an das Gemeinschaftsprojekt „Umweltpolitische Bildungsarbeit am Beispiel Baumwoll-Anbau und Textil-Produktion“ durchgeführt von der Fair-Trade-Steuerungsgruppe, der Hallertauer Mittelschule und des Gabelsberger-Gymnasiums (Preisgeld 600 Euro).  ...mehr
Keine Grabsteine, die durch Kinderarbeit angefertigt werden
„Grabsteine und Grabeinfassungen aus Naturstein dürfen nur aufgestellt werden, wenn sie ohne schlimmste Formen von Kinderarbeit ..... und hierfür ein Nachweis ..... in der jeweils geltenden Fassung vorgelegt wird .....“ Diesen Passus in seiner Gesamtheit nimmt die Stadt jetzt in ihre Friedhofssatzung auf. Allerdings fiel die Entscheidung des Stadtrats in der jüngsten Sitzung mit 13:11 Stimmen äußerst knapp aus.  ...mehr
Hochwasserschutz mit Mauern ist vom Tisch
Ein technischer Hochwasserschutz auf der Bemessungsgrundlage HQ 100 mit Mauern ist vom Tisch. Nachdem sich die Stadtväter Ende Januar bereits von möglichen Rückhaltemaßnahmen im Oberlauf der Abens verabschiedet hatten, stoppten sie jetzt mit 19:5 Stimmen auch die Weiterführung der Planungen zur Umsetzung konkreter Maßnahmen. Trotz eines eindringlichen Appells von Bernd Friebe (FW), diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, sprach sich die Mehrheit des Gremiums gegen den Vorschlag der Verwaltung aus.  ...mehr
„Neurosen und andere Blumen“
Schrulliges Typenkabarett bot Eva Eiselt beim jüngsten „TheaterDonnerstag“ im Mainburger LSK-Saal mit ihrem Soloprogramm „Neurosen und andere Blumen“. Hier in der Hallertau ist sie noch weitgehend unbekannt - und schon allein deshalb waren die Gäste sehr gespannt, was die Künstlerin aus Köln denn so bieten würde.  ...mehr
Es gibt noch Karten für Christian Springer
Es gibt noch Karten für Christian Springer  ...mehr
Tobias sucht seinen Lebensretter
Tübingen/ Rudelzhausen, 23.02.2017 – Der 10-jährige Tobias aus Grafendorf leidet unter Adrenoleukodystrophie, einer schweren neurologischen Erkrankung. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 26.03.2017, in der Grundschule in Rudelzhausen als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.  ...mehr
Kindergarten Am Gabis
Bei magischem Licht versetzten die Kinder der Bienen- und Schmetterlingsgruppe ihre Familien mit selbstgebastelten Zauberstäben in die Welt der Märchen.  ...mehr
Am Unsinnigen Donnerstag, 23.02.2017 ist das Rathaus für den Parteiverkehr nachmittags geschlossen sowie am Faschingsdienstag, 28.02.2017 nachmittags telefonisch nicht erreichbar.
Die Stadtbibliothek hingegen ist am Nachmittag des Faschingsdienstags geschlossen  ...mehr
Bezüglich des Artikels „Stadtrat verabschiedet sich von allen Plänen für einen Ausbau des Kreisverkehrs am Bad“ in der HZ vom vom 3. Februar fordert FDP-Stadtrat Dr. Michael Schöll eine Richtigstellung, weil einige wesentliche Punkte falsch dargestellt wurden. Dort hatte es u. a. geheißen, das Gremium sei einer Empfehlung des Bauausschusses, in dieser Sache nichts weiter zu unternehmen, einstimmig gefolgt.  ...mehr
„Mit Herz und Verstand für das Hopfenland“
Zu einem kurzweiligen Gedanken- und Meinungsaustausch empfingen Bürgermeister Josef Reiser und Geschäftsleiter Karl Raster den frischgebackenen CSU-Landtagsabgeordneten Florian Hölzl aus Pfeffenhausen im Rathaus. „Wir wollen, dass unser Hopfenland in der globalisierten digitalisierten Welt zum einen wirtschaftliches Kraftzentrum und zum anderen Genuss- und Erholungsregion ist, in der Lebensqualität und bürgerschaftlicher Zusammenhalt zu Hause sind“, so das Credo der Gesprächspartner.  ...mehr
Erste Planung für den neuen Jugendtreff
Der Stadtrat ist mit der ersten Planung für den neuen Jugendtreff auf dem Gelände der ehemaligen Firma RMM an der Walther-Schwarz-Straße einverstanden. Das Gremium stimmte dem Entwurf in seiner jüngsten Sitzung bei zwei Gegenstimmen zu. Nun wird der entsprechende Förderantrag an den Bayerischen Jugendring formuliert, der spätestens im Sommer auf den Weg gebracht werden soll. Die Baukosten liegen bei geschätzten 526 000 Euro plus 90 000 Euro für die in den Bau integrierte öffentliche Toilettenanlage.  ...mehr
Weiterer Solarpark an der Autobahn
Entlang der Autobahn wird bei Ebrantshausen ein weiterer Solarpark entstehen. Gegen eine Stimme hat der Stadtrat jetzt dem Vorentwurf der Planung zugestimmt und damit das Genehmigungsverfahren in Gang gesetzt. An unüberwindliche Hürden auf dem nun folgenden Behördenweg glaubt in den Reihen der Ratsmitglieder niemand.  ...mehr
Mit einigen weiteren Verkehrsthemen befasste sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Doch einen Durchbruch zur Lösung gab es nicht. Ebenso wie im Falle des Kreisverkehrs am Bad kann der Stadtrat auch auf Höhe Schleißbacher und Bogenbergerstraße nichts zur Verbesserung der Verkehrssituation unternehmen. Das Plenum legte demzufolge auch diesen Punkt ad acta.  ...mehr
Stadt investiert ins Freibad
Niemand dürfte angesichts der klirrenden Kälte der letzten Tage an den nächsten Badesommer gedacht haben. Doch der Stadtrat ist seiner Zeit schon um Jahre voraus. So hat das oberste politische Gremium der Hopfenstadt in seiner jüngsten Sitzung wichtige Weichen für die Zukunft des beliebten Freibads gestellt. Die Kommune wird auf einstimmigen Beschluss der Ratsrunde die notwendigen Investitionen der nächsten drei Jahre übernehmen. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 310?000 Euro, die in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen wurden.  ...mehr
Stadtrat verabschiedet sich von allen Plänen für einen Ausbau des Kreisverkehrs am Bad
Der Stadtrat hat sich von allen Plänen für einen Ausbau des Kreisverkehrs am Bad verabschiedet. Einstimmig folgte das Gremium einer Empfehlung des Bauausschusses, in dieser Sache nichts weiter zu unternehmen. Mit einer Neuregelung des Verkehrs sollten spürbare Verbesserungen insbesondere für die Linksabbieger aus der Abensberger Straße in die Nordtangente erreicht werden. Aber trotz zum Teil enormer Kosten für einen Ausbau würden kaum spürbare Effekte erreicht.  ...mehr
Donau Classic führt im Juni erneut durch die Holledau
Die 12. Auflage der Donau Classic, eine der schönsten Oldtimer-Rallyes in Deutschland, wirft ihre Schatten voraus. Vom 22. bis 24. Juni werden die automobilen Kostbarkeiten ihre große Schleife rund um Ingolstadt drehen. Wie immer dürfte eine der drei Etappen auch in diesem Jahr durch das Hallertauer Hügelland führen.  ...mehr
Wenig effektiv und viel zu teuer
Ein Hochwasserschutz mit Hilfe von mächtigen Rückhaltebecken entlang der Abens im südlichen Stadtgebiet ist vom Tisch. Bei drei Gegenstimmen hat der Stadtrat alle Pläne in diese Richtung jetzt ad acta gelegt. Der Grund: wenig effektiv und viel zu teuer. Trotz Investitionen in einer Größenordnung von um die 15 Millionen Euro würde sich der Pegelstand selbst bei einem hundertjährigen Hochwasserereignis nur um wenige Zentimeter senken lassen.  ...mehr
Mittelschule: „Wir sind Vielfalt!“
Die Hallertauer Mittelschule ist keine Sackgasse, sondern eine weiterführende Schule wie das Gymnasium und die Realschule. Davon konnten sich vergangenen Samstag nicht nur die Schulleiter und Lehrer der benachbarten Schulen, viele ehemalige Kollegen, Schulverbandsvorsitzender Josef Reiser, die Bürgermeisterkollegen der Sprengelgemeinden und über 800 Besucher überzeugen. Mit einem ungemein vielfältigen Programm wurde das Motto des Tages und der Schule dargestellt und auf die breite Angebotspalette hingewiesen.  ...mehr
Gute Nachricht für die Stadt und die vier Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mainburg aus Landshut: Die Regierung von Niederbayern hat dem Schulverband Hallertauer Mittelschule Mainburg für die Generalsanierung und die Erweiterung des Schulhauses die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt. Diese Meldung traf am späten Freitagnachmittag in der Hopfenstadt ein.  ...mehr
„Tag der offenen Tür“ an der Mittelschule
Die Hallertauer Haupt-, jetzt Mittelschule, wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Bei der letzten Berufsinfomesse im Jahr 2015 fand der Präsident des Verbandes der Wirtschaft, Alfred Gaffal, folgende Worte: „Diese Schule gehört bayernweit zu einer der innovativsten Mittelschulen, insbesondere im Bereich der Berufsorientierung. Für mich ist die Hallertauer Mittelschule ein leuchtendes Vorbild für andere Schulen in Bayern.“ Die Mittelschule hat dazu noch in den Jahren 2002 und 2009 den renommierten i.s.i.-Preis gewonnen und durfte sich nicht nur im Bereich der Berufsorientierung als innovativste Schule Bayerns bezeichnen.  ...mehr
Die Hopfenstadt wächst stetig weiter
Mehr Einwohner, mehr Geburten, mehr Eheschließungen - ein Blick in die Statistik zeigt, dass die Hopfenstadt stetig wächst. Das Bürgerbüro im Rathaus konstatiert zum Jahreswechsel in der Großgemeinde 15 689 Bürgerinnen und Bürger, 81 mehr als zwölf Monate zuvor.  ...mehr
Stadtbibliothek weist erfolgreiche Zahlen aus, stößt aber an räumliche Grenzen
„Ich bin überzeugt davon, dass in unserer Bibliothek eine gute und wertvolle Arbeit geleistet wird“, mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Josef Reiser die Zusammenkunft der Arbeitsgruppe Zukunft, die sich unregelmäßig zu Einzelthemen trifft.  ...mehr
Besuch auf der Grünen Woche in Berlin
Bürgermeister Josef Reiser besuchte am vergangenen Freitag die Grüne Woche in Berlin. Bei einem Rundgang durch das weitläufige Ausstellungsgelände  ...mehr
neues Wappen
Finanzamt bietet im Rathaus Außensprechtage an  ...mehr
Unter www.virtuelles.mainburg.de erfahren Einwohner wie Gäste alles Wichtige
Die Hopfenstadt wartet im neuen Jahr mit einem virtuellen Stadtrundgang auf, der unter www.virtuelles.mainburg.de Einwohnern und Gästen einen einfachen Überblick über Sehenswertes, Freizeitmöglichkeiten, Veranstaltungen und die Stadtgeschichte ermöglicht. Bürgermeister Josef Reiser freut es ganz besonders, als eine der ersten Städte Bayerns das „Herz der Hallertau“ auf diese Weise präsentieren zu können.  ...mehr
Ayano Ohira ist ein Fan der bayerischen Tracht
Besucher der Deutschen Botschaft in Tokio kommen in diesen Tagen an einem bemerkenswerten Bild nicht vorbei. Es zeigt ein Tanzpaar in typisch bayerischer Tracht zwischen zwei Hopfenreben. Rechts unten prangt das Mainburger Stadtwappen. Die Künstlerin stammt allerdings nicht aus der Hallertau, sondern aus Moriya, der Partnerkommune der Hopfenstadt. Ihr Name ist Ayano Ohira, und sie ist elf Jahre alt.  ...mehr
Weihnachtsvisite im Krankenhaus
Tradition genießt die Weihnachtsvisite im hiesigen Krankenhaus am Tag vor Heiligabend. Denn nicht jedem ist es vergönnt, das Fest zuhause zu feiern. So meldet die Ilmtalklinik denn auch eine Belegung von rund 50 Prozent über die Feiertage.  ...mehr
Die Stadt Mainburg strebt bekanntlich die dreizügige Realschule an. Bürgermeister Josef Reiser (SLU) bittet Landrat Martin Neumeyer (CSU) jetzt in einem Schreiben, sich deswegen bei Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) zu verwenden.  ...mehr
Rund 5 500 Haushalte profitieren vom Netzausbau der Telekom in der Hopfenstadt
Wer gerne schnell im Internet unterwegs ist, kann sich doppelt freuen: Die Telekom baut ihr Netz in der Hopfenstadt aus und erhöht zugleich das Tempo. Rund 5 500 Haushalte profitieren vom Ausbauprogramm 2017. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 und beim Hochladen auf bis zu 40 Megabit pro Sekunde.  ...mehr
Neues Mobiliar für Caritas-Kinderhort „Spiel- und Lernburg“ im Alten Gymnasium
Die Spiel- und Lernburg im Alten Gymnasium hat ein neues Mobiliar erhalten. Ein Unterstützerteam rund um Ina Haimerl, Geschäftsführerin des Haix-Fabrikverkaufs, machte sich für die Mittags- und Nachmittagsbetreuung des Caritas-Kinderhorts stark. Dank einer großzügigen Spende der Firma Haix sowie der Unterstützung des Lions Clubs Mainburg-Hallertau und der örtlichen Schreinerei Niederreiter konnte eine Grundsanierung der Räumlichkeiten durchgeführt werden. Materieller Wert: rund 16 000 Euro.  ...mehr
Bescherung für die Kämmerer
Eine Woche vor Weihnachten klingelt es noch einmal kräftig in den Kassen der Kommunen. Finanzminister Markus Söder (CSU) hat nämlich in München die Schlüsselzuweisungen bekanntgegeben und verteilt damit die Millionen quer durchs Bayernland. Die vorweihnachtliche Bescherung für die Kämmerer fiel durchaus üppig aus. So auch für den Landkreis Kelheim, in den im nächsten Jahr knapp 40 Millionen Euro fließen werden.  ...mehr
Situation bezüglich der Unterbringung von Flüchtlingen hat sich merklich entspannt
Auch dem Thema Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und dem sozialen Wohnungsbau widmete sich Bürgermeister Josef Reiser auf der Jahresabschlusssitzung des Stadtrates (wir berichteten) und begegnete damit möglichen Ängsten der heimischen Bevölkerung. Aus heutiger Sicht habe sich die Situation bei den Flüchtlingen merklich entspannt. Er erinnerte jedoch daran, dass dies im Frühjahr dieses Jahres noch ganz anders ausgehen habe.  ...mehr
Nobuhisa Matsumaru neuer Bürgermeister der japanischen Partnerstadt Moriya
Moriya hat einen neuen Bürgermeister. Nobuhisa Matsumaru heißt der Mann an der Spitze der inzwischen etwas mehr als 66 000 Einwohner zählenden City rund 40 Kilometer nordöstlich von Tokio. Der 62-jährige bisherige Vorsitzende des Stadtrats tritt die Nachfolge von Shinichi Aida an, der die Geschicke der Mainburger Partnerstadt 24 Jahre gelenkt hatte und nun mit 65 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand tritt.  ...mehr
„Positives Streiten“ zum Wohle der Heimatstadt
Marianne Huber von der Stadt-Land-Union (SLU) blieb es in diesem Jahr vorbehalten, die Weihnachtsansprache im Rahmen der Jahresabschlusssitzung des Stadtrates (wir berichteten) zu halten. Im Blickpunkt der Stadtratsreferentin für Hopfen und Landwirtschaft: das grüne Gold  ...mehr
Seine Zufriedenheit mit dem Erreichten brachte Bürgermeister Josef Reiser auf der traditionellen Jahresabschlusssitzung des Stadtrates in der Stadthalle (wir berichteten) zum Ausdruck. Dabei griff er einige Themen des infrastrukturellen Fortschritts heraus und beleuchtete die zukünftigen Herausforderungen  ...mehr
Stadt darf stolz sein auf erbrachte Leistungen
„Wir blicken auf Erreichtes zurück, auf Leistungen, die erbracht wurden, auf die wir stolz sein können.“ Seine Zufriedenheit brachte Bürgermeister Josef Reiser auf der traditionellen Jahresabschlusssitzung des Stadtrates am Dienstag in der Stadthalle zum Ausdruck.  ...mehr
Drei Dienstjubiläen in der Stadtverwaltung
Drei Damen in Diensten der Stadt können jetzt ein Dienstjubiläum feiern. Bürgermeister Josef Reiser nutzte den Rahmen der Weihnachtsfeier der Stadtverwaltung, um Brigitte Krojer und Heidi Sedlmeier für 25 Jahre und Renate Stöckl für 40 Jahre bei der Kommune im Namen aller Kolleginnen und Kollegen zu gratulieren  ...mehr
Schneller nach Freising und München
Es ist ein dicker Wälzer. Mehr als 1 200 Seiten. Das soeben zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember neu erschienene Fahrplanbuch 2017 des Münchner Verkehrsverbund (MVV) enthält die geballten Informationen über sämtliche Linien in und rund um die Landeshauptstadt und ist zum Preis von 3,50 Euro an den einschlägigen Verkaufsstellen zu haben.  ...mehr
Finanzierung der Schulhaussanierung steht
15 Millionen Euro Kosten, gut drei Jahre Bauzeit. Das sind die Eckdaten im Zusammenhang mit der Generalsanierung der Hallertauer Mittelschule. Für den Schulverband bedeutet dieses Vorhaben einen finanziellen Kraftakt. Das wurde im Rahmen der Beratungen des Haushalts 2017 in der Verbandsversammlung deutlich. Ohne umfangreiche Kreditaufnahmen und zusätzlich einer Investitionsumlage der fünf beteiligten Kommunen ist ein solch ehrgeiziges Projekt nicht zu stemmen.  ...mehr
Verfassungspreis für Mittelschüler
In Anerkennung besonderer Verdienste um den Kulturstaatsgedanken und die Demokratie in Bayern zeichneten kürzlich die Bayerische Volksstiftung und die Bayerische Staatsregierung die elf „Holledauer Spürnosn“ von der Hallertauer Mittelschule mit dem diesjährigen Verfassungspreis „Jugend für Bayern“ für ihr Wörterbuch „Migraboarisch“ aus.  ...mehr
Als Zubringer zum Flughafen hat die B 301 seit Jahren eine große Bedeutung - nicht nur für die Menschen im südlichen Landkreis Kelheim. Im Stadtrat wurde jetzt leidlich darüber gestritten, was die im Bundesverkehrswegeplan vorgesehene Umgehung von Mainburg bringen soll - außer eine weitere Zerstörung der Landschaft.  ...mehr
Keine zwei Meinungen gab es in der jüngsten Stadtratssitzung zum Thema „Realschule“. Alle Fraktionen waren dafür, beim Kelheimer Landratsamt und dem Bayerischen Kultusministerium darauf zu drängen, so schnell wie möglich eine weitere Klasse pro Jahrgang zuzulassen.  ...mehr
Am vergangenen Dienstag fand die offizielle Übergabe der Kunstfiguren am Kreisel beim Schulzentrum statt. Bürgermeister Josef Reiser ließ es sich nicht nehmen, den Schülerinnen und Schüler des Gabelsberger Gymnasiums für Ihre Mühen zu bedanken.  ...mehr
Logo Mainburg
Öffentliche Bekanntmachung über die Widerspruchsmöglichkeit  gegen Auskunftserteilungen von persönlichen Daten aus dem Melderegister 1.  Widerspruchsrecht bei Wahlwerbung (§50 Abs.1 BMG)Gemäß dem  Bundesmeldegesetz (BMG)  weist die Stadt Mainburg im Zusammenhang mit der im  September 20  ...mehr
Folgende Trausamstage werden im Jahr 2017 vom Standesamt Mainburg angeboten:  ...mehr
Konrad Bachmaier macht einen sehr ausgeglichenen Eindruck. In seinem Sport ist das nur von Vorteil.  ...mehr
Rosalinde Lindner, die über acht Jahre den Kindergarten im Altenheim leitete wechselt als Erzieherin in den Kindergarten nach Sandelzhausen.  ...mehr
Stadtentwicklerin
28jährige Ingolstädterin unterstützt als Vermittlerin zwischen der Bürgerschaft und Geschäftswelt zukünftig Rat und Verwaltung in den Fragen einer nachhaltigen Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung.  ...mehr
Mit Bedarfsanhebung auf 168 Plätze will sich Stadt gegen Eventualitäten rüsten  ...mehr
Schäfflerstraße
Der bisher ungeteerte Straßenstich, der von der Paul-Münsterer-Straße zur ehemaligen Glockshuber-Halle im Gewerbegebiet „Schnepfenluckenfeld" führt, soll ausgebaut werden.  ...mehr
Springer
„Mainburger Theater Donnerstag“ feiert kleines Jubiläum - Christian Springer kommt  ...mehr
Kompetenzen von Bürgermeister und Ausschüsse angehoben  ...mehr
Flüchtlinge
Der Stadtrat beschäftigte sich in seiner jüngsten Sitzung eingehend mit der Flüchtlingsthematik, die spätestens mit dem Umbau der „Brandhalle" in eine Notunterkunft noch vor Weihnachten auch die Hopfenstadt erreicht haben wird. Bürgermeister Josef Reiser betonte in seinem Situationsbericht, dass man alles versuchen sollte, dass sämtliche Schulen und deren Turnhallen nicht angetastet werden. Aus diesem Grund habe man seitens der Verwaltung die „Brandhalle", eine städtische Immobilie, als Flüchtlingsunterkunft dem Landratsamt Kelheim angeboten.  ...mehr
„Mainburg – Geschichte und Geschichten“ neues Buch von Hans Winkelmeier
Der neue Bildband „Mainburg - Geschichte und Geschichten" von Hans Winkelmeier ist fertiggestellt.Das 500-seitige Werk mit über 1.000 Fotos ist im Weinhaus Lutzenburger in Mainburg, Scharfstraße 1 und beim Autor, Hans Winkelmeier, Telefon 08751 / 2650, hanswinkelmeier@yahoo.de, erhältlich.http:  ...mehr
Stadtführungen in Mainburg
Stadtführungen starten in Mainburg
Zum 60-jährigen Jubiläum der Stadterhebung feierte Mainburg nicht nur ein Altstadtfest, sondern bot auch erstmals Stadtführungen an. Die sechs Gästeführer luden alle Interessierten ein, zum Kennenlernen an einer kostenlosen, einstündigen Führung teilzunehme  ...mehr
Logo Mainburg
Hier finden sie eine Liste der zur Zeit bekannten Standorte von Defibrillatoren im Stadtgebiet. Aufstellung der Defibrillator-Standorte in Mainburg Nr.FirmaAdresseStandortzugänglich von-bis01Feuerwehr MainburgBahnhofstr. 4a, 84048 MainburgMehrzweckfahrzeugMo-Do  8.00 Uhr - ca. 17.00 UhrFr.     ...mehr
Logo Mainburg
 Wichtige und interessante Mitteilungen, sowie Bekanntmachungen, finden Sie unter: Aktuelles&Termine/Aktuelles
sowieAktuelles&Termine/Bekanntmachungen
Veranstaltungstipps gibt es unter: Aktuelles&Termine/Veranstaltungen
 
Alle Informationen zu den anstehenden Wahlen unter: Aktuelles&a  ...mehr

Bürgerserviceportal der Stadt Mainburg

Das neue Bürgerservice-Portal ist der Schlüssel zur Erledigung von Onlinegeschäften im Rathaus.

drucken nach oben